Montag, 14. September 2015

Es wird Zeit ...

... dass endlich, etwas passiert. Mindestens 3 Kilo müssen runter.

Seit ich in den 40er Jahren bin, halte ich mein Gewicht nicht mehr so einfach. Ich muss sehr aufpassen, nicht völlig auseinander zu gehen. Und letztes Weihnachten und danach meine Südafrika-Rundreise haben doch zu einem Zuwachs meines Bauches geführt, den ich so nicht mehr akzeptieren kann.



Wer Fotos von mir in meiner selbst genähten Kleidung kennt, wird mich grundsätzlich als schlank beurteilen, aber das Bild oben spricht doch Bände, oder?

Nun wird sich manch einer fragen, warum ich das hier so zeigen muss? Ganz einfach: ich will mich selbst unter Druck setzen. Ich muss endlich anfangen, bewusster zu essen und noch mehr und gezielter Sport als bisher zu machen. Und damit ich auch wirklich anfange und mich selbst kontrolliere, werde ich hier in den nächsten Wochen meine (hoffentlich) Erfolge dokumentieren. Allerdings will ich Euch nicht mit Details langweilen.

Nur soviel - Ziel ist es, mindestens 3 Kilo zu verlieren und das setze ich erstmal auf 2 Monate an. Gedacht ist eine Ernährungsumstellung, in der Hoffnung, dass sich Gewohnheiten in meiner täglichen Routine automatisch ändern. Der Bauchumfang soll um mindestens 3 cm verringert werden.

Und was tue ich nun?

Zum einen werde ich mich vor allem an Gerichten der "Brigitte-Diät" orientieren und auch ab und an Rezepte von eatsmarter kochen. Zusätzlich möchte ich konkret Folgendes ändern:

  • fettarme Speisen einkaufen
  • Zucker reduzieren
  • hauptsächlich Wasser und Tee pur trinken
  • nur noch von kleinen Tellern essen
  • vor jedem Essen 1 Glas warmes Wasser trinken
  • 5-am-Tag-Regel befolgen (5 Portionen Obst und Gemüse/Tag)
  • zwischen den Mahlzeiten jeweils mindestens 4 Stunden bzw. nachts 10 Stunden Pause lassen
  • Verdauung mit Sauerkrautsaft anregen

Und natürlich muss ich auch Sport machen. Bisher mache ich so oft wie möglich (also täglich geplant) Yoga und Krafttraining zu Hause, ca. 15 - 30 Minuten. Das muss mehr werden. Geplant ist konkret 3 mal die Woche Ausdauersport (Stepper, evtl. Laufen, Tanzen), 2 mal die Woche Yoga und je 1 mal die Woche Bauch- und Bein/Po-Training. Vielleicht probiere ich auch nochmal einen Abnehmkurs bei gymondo.

Einmal je Woche möchte ich berichten, wie es mir geht, wie gut ich durchhalte, wo ich eingebrochen bin und was sich ändert. Ich bin selbst gespannt, wie es läuft. Drückt mir die Daumen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen