Dienstag, 12. Januar 2016

Rückblick auf Weihnachtsgeschenke - Teil 1

Vor Weihnachten war ich ordentlich fleißig und habe zahlreiche Geschenke für meine Familie selbst genäht. Einiges habe ich bereits gepostet, aber einiges konnte ich nicht präsentieren, da nicht sicher war, ob der Beschenkte mitliest.

Dafür kann ich zum heutigen Creadienstag die Geschenke für meinen Mann zeigen:


Alle Teile wurden aus einem weichen Filz gefertigt. Das erste ist ein Täschchen für eine neue Pocketkamera meines Profifotografen. Die habe ich nach den ermittelten Maßen, die ich im Netz gefunden habe, genäht. Ich hab Glück gehabt, dass das Produkt auch wirklich reinpasst.


Das zweite Täschchen ist ein Kramtäschchen, welches sich gut für Festplatten, Ladegeräte u. ä. eignet. Innen ist diese mit einem festen Baumwollstoff gefüttert, verschlossen wird es mit einem Reißverschluss und der untere Teil ist aus dunkelgrünem Lederimitat. Es ist dasselbe Schnittmuster, das ich auch für meine Kosmetiktäschchen verwende.


Und - last, but not least - ein Laptop-Case, also ein Schutz für ein Laptop. Hier konnte ich in einem heimlichen Moment Maß nehmen und auch während des Nähens stand das Gerät unbeaufsichtigt herum. So konnte ich die Klettverschlüsse passgenau platzieren.


Die Anregung hierfür habe ich bei redmaloo gefunden. Dort ist es allerdings aus einem festeren Filz gearbeitet. Wollte ich eigentlich auch, aber mein Mann meint, dieser dünne ist sogar besser, da sein großer Laptop sonst gar nicht mehr in seine Tasche passen würde.


Ich bin es zufrieden, denn das Teil wird bereits ordentlich genutzt. Nächste Woche folgt dann das letzte Geschenk - für meinen jüngeren Sohn.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen