Mittwoch, 13. Juli 2016

Designerteilchen von Marcel Ostertag

Es wird Zeit, mal wieder beim MeMadeMittwoch teilzunehmen. Die letzten Wochen hatte ich keine Ruhe und es ist auch noch nicht überstanden - der Stress. Denn ich habe für meine Flüchtlinge, die ich persönlich betreue, eine Wohnung gefunden. Dies bedeutete viel Arbeit: neue Anträge schreiben, Wohnungsübergabe, Vereinbarungen und nicht zuletzt: neue Möbel besorgen und in die Wohnung fahren.

Da bleibt kaum Zeit zum Nähen. Deshalb musste jetzt ein kleines Zwischenprojekt her, welches schnell gehen sollte. Wie immer ging es nicht so schnell wie gedacht, denn das Teil hatte seine Tücken.


Das Fledermausschirt nach einem Schnitt des Designers Marcel Ostertag, welches er in der Sendung "Fashion Hero" (die ich selbst gar nicht gesehen habe), geschneidert hat, hat zwar einen simplen Schnitt, fällt aber sehr schwierig. So richtig weiß ich bis jetzt nicht, wie man den übergroßen Kragen tragen soll und ohne Korrekturen wäre mir das Teil einfach nur über die Schultern gerutscht und hätte alles freigelegt.

So musste ich mir etwas einfallen lassen. Die erste Idee war ein Band hinten zwischen den beiden Schulternähten. Dies hatte aber zur Folge, dass man das Band immer gesehen hat, denn der Kragen fällt auch hinten wie ein Wasserfall. Um das zu verdecken, habe ich den Kragen quasi gedoppelt und an verschiedenen Stellen an den Nähten befestigt. Am Ende hatte das aber nicht mehr viel von dem Ursprungsshirt und hat mir nicht gefallen.



Also alles wieder aufgetrennt und eine bessere und einfachere Lösung gefunden. Ich habe jetzt an beiden Schulternähten jeweils ein loses Band angenäht und knote dieses an den BH, denn den brauche ich eh unter dem Teil. Das hält, man sieht es nicht und das Shirt fällt immer noch schön.

Dennoch frage ich mich, wie sich jemand sowas ausdenken kann. Tragbar ist das so jedenfalls nicht. Vielleicht muss das bei Designerteilen aber so sein ;-).

Kommentare:

  1. Vielleicht gibt es bei Designern auch einfach unterschiedliche Befähigungen, wie bei anderen Berufen auch? (Wobei ich die Sachen von Marcel Ostertag ansonsten eigentlich mag, eigentlich denke ich, der weiß, was er da macht...). Das Oberteil passt aber von der Form her sehr gut zum Rock, mit den weiten Ärmeln hat das was Asiatisches. Immerhin sieht's gut aus, auch wenn es nicht praktisch ist.

    AntwortenLöschen
  2. Schick siehts auf jeden Fall aus! Vielleicht hat ja bei diesem Teil die Kunst über die Praxis gesiegt? LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen