Samstag, 20. August 2016

Meine Sommer-Capsule-Warderobe - fast nur in schwarz-weiß

Vor meinem Urlaub möchte ich Euch heute einmal meine (fast) komplette genähte Sommerkollektion vorstellen. Geplant war eigentlich eine schwarz-weiße Streifenkollektion, wichtig war vor allem die Schlichtheit von schwarz und weiß und die Fokussierung auf meine Capsule Warderobe.

Am Ende sind es weniger Kleidungsstücke mit Streifen geworden, als ürsprünglich gedacht, aber so gibt es mehr zum Kombinieren.

Anfangen will ich mit den beiden Jacken. Einen Jersey-Blazer wollte ich schon länger haben und die Übergangsjacke hat sich inzwischen auch schon bewährt.

Blazer / Jacke 
Auch der Blouson und der Regenmantel, die ich in vorangegangenen Jahren genäht habe, passen gut zu allen s/w-Modellen:

Blouson / Regenmantel

In den Bildunterschriften haben ich zu den Posts verlinkt, in denen ich das jeweilige Modell ausführlich vorgestellt habe. Ich würde mich freuen, wenn ihr ein wenig stöbert.

Neben den Jacken sind ein Rock und eine Hose entstanden. Sie sind die eigentliche Basis der Kollektion, obwohl ich den Rock erst im Zuge des Rock-Sew-Alongs konzipiert habe, er war vorher gar nicht in Planung.

Rock / Hose
Passend sind auch der Origami-Streifenrock (wenn auch nicht in s/w), meine geliebte Leinenhose und die Nietenhose, die schon so alt ist, dass ich weder den Schnitt noch das Material noch zuordnen kann.

Nietenhose / Origamirock / Leinenhose

Auch diese Sommerhose im Joggingstyle kann man mit meinen weißen und schwarzen Oberteilen kombinieren. Die habe ich letztes Jahr genäht.

Legere Hose
Zwei Kleider und ein Overall sind ebenfalls in dieser Saison entstanden. Die beiden Kleider sind allerdings blau-weiß, dafür beide gestreift. Der Overall sollte eigentlich Längsstreifen bekommen, aber inzwischen gefällt mir die gewählte Variante fast noch besser.

Kleid / Hemdblusenkleid / Overall

Ein japanisches Wickelkleid liegt noch unvollendet auf meinem Nähtisch. Das wird sicher kommendes Wochenende noch fertig. Aber der Blogpost dazu wird wohl erst nach meinem Urlaub veröffentlicht. Auch dieses Kleid ist gestreift, da ich vom Fehlkauf für den Overall diesen Stoff noch übrig hatte. Die Stoffmenge passte hervorragend auf dieses Modell.

Japanisches Wickelkleid
In den vergangenen Jahren habe ich auch schon weiße und schwarze Kleider genäht: links eine luftiges Hemdblusenkleid - hier auch schon mehrfach gezeigt, und rechts ein japanisches Modell, welches man auch im Winter mit einem Rollkragenpullover drunter gut tragen kann.

Blusenkleid / Japankleid

Nun kommen wir zu den Oberteilen dieser Saison. Manches war vorher so nicht geplant, aber der kaum vorhandene Sommer hat mich zum Umdenken gezwungen. So sind die Shirtblusen ganz rechts und ganz links entstanden, die halblange Ärmel haben (Post zur karierten Bluse folgt ebenfalls nach dem Urlaub). Die Tunika mit den langen Ärmeln eignet sich gut für Sommerabende, an denen man mit kurzem Top eher friert. Sie kommt auf jeden Fall auch mit auf Reisen. Das Streifentop war eines der ersten genähten Kleidungsstücke diesen Sommers und das Jerseyshirt in Schwarz passt eh zu allem.

Weisses Blusenshirt / Jerseyshirt / Kastentop / Tunika / Kariertes Bluseshirt

Die folgenden Tops habe ich allesamt letztes Jahr genäht und sie zählen auch alle zu meinen Lieblingsteilen, die ich super gern trage. Die Schnitte dazu sind übrigens alle aus den japanischen "Drape Drape "-Büchern.

Kurzarmshirt / Drapierte Bluse / Wickelshirt / Weste

Voilà - das war es von mir für die nächsten 2 Wochen, die ich mich in den wohlverdienten Urlaub nach Chalkidiki verabschiede. Wer mag, folgt mir auf Instagram oder Twitter, dort werde ich sicher einiges posten. Oben findet ihr bei den Buttons die entsprechenden Links.

Bis dahin, macht's fein!

Kommentare:

  1. Huch, hier hast Du überhaupt keine Kommentare bekommen? Merkwürdig. Echt, denn ich finde diese Auswahl an Kleidung ganz beachtlich und ich konnte feststellen, dass Du einen etwas ungewöhnlichen aber tollen Kleidungsstil hast. Witzig finde ich, dass ich das weiße Blusenhirt gerade anhabe. Diese Bluse habe ich mir auch in weiß und einmal in bunt genäht. Deine Schnittauswahl finde ich ganz toll und ich habe Dich bei mir "ins Lesezeichen" gelegt, damit ich mir immer mal wieder Ideen holen kann. Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es Dir gefällt. Und ich bin auf weiteren regen Austausch gespannt. LG Anke

      Löschen