Mittwoch, 5. April 2017

Meine zweite Frau Aiko ... passt diesmal

Heute steht der Me Made Mittwoch unter dem Motto "Frühlingserwachen" und da ich gern was Frühlingshaftes vorzeigen wollte, habe ich am Wochende eine Frau Aiko genäht aus türkisfarbenem Popeline.


Mit der weißen Japanleinenhose und den türkisfarbenen Chucks wird es mir richtig frühlingshaft zumute. Zumal beim Fotos schießen auch ordentlich die Sonne raus kam.


Meine erste Frau Aiko habe ich aus Strickjaquard genäht und war so gar nicht zufrieden. Deshalb wollte ich von Anfang an noch eine zweite aus Webware nähen. Und diesmal bin ich sehr zufrieden. Alle Nähte sitzen, nichts verrutscht und das Blüschen passt perfekt.


Manch einer mag jetzt sich jetzt an der nicht passend zugeschnittenen Rückennaht mokieren. Mich stört es nicht, war keine Absicht, hab ich mal wieder nicht drauf geachtet. Ist bei Kaufkleidung ja auch eher selten.



Eigentlich bräuchte ich mehr solche Teile, die noch nicht hochsommerlich sind, also halblange Ärmel haben und man zur Not noch was drunter ziehen kann, denn in unseren Breiten ist es mir selbst im Sommer oft zu kühl. Bei 23 Grad ist mit nicht nach schulterfrei.



Der Schnitt ist mir eigentlich zu langweilig, aber er war jetzt da und ist fix genäht. So wird er vielleicht das ein oder andere Mal noch Verwendung finden. Dafür kann man sich ja an den Stoffen austoben. Dieser hier ist übrigens von Zanderino und äußerst preiswert, aber gute Qualität.


Jetzt kann der Frühling gern richtig kommen, die 20 Grad-Marke haben wir leider schon wieder hinter uns. Aber das wird schon.

P.S. Da ich gestern Geburtstag hatte und Geld für eine neue Overlock-Maschine geschenkt bekommen hatte, würde mich brennend interessieren, mit welchen Maschinen ihr näht und welche ihr empfehlen könnt. Evtl. will ich mir gleich auch eine Coverstitch zulegen, welche hat hier das beste Preis-Leistungs-Niveau? Oder soll ich doch lieber eine Kombimaschine wählen?

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Ich habe Brother Overlock 1034D und bin damit sehr zufrieden. Allerdings bin ich auch keinen Profinäherin. Gerne hätte ich noch einen Coverlock. Ob Kombimaschinen sinnvoll sind kann ich auch nicht wirklich beantworten. Sicher hängt es auch davon ab, wieviel Platz du zur Verfügung hast.

    Liebe Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Frau Aiko hast Du genäht. Super Outfit, gerade in der Kombination mit der Hose.

    Nach 2,5 Jahren Brother Overlock habe ich mir die Bernina 1150 MDA zugelegt. Die Brother war schon OK aber die Bernina ist einfach eine Klasse besser. Das Stichbild ist viel gleichmässiger, es gibt keine Verschiebung an den Nahtkreuzungen, die Maschine ist leise und robust. Sie ist schwer, solide verarbeitet und steht wie eine Eins auf dem Tisch.

    Von den Kombimaschinen kann ich nur abraten. Erstens wird es Dich tierisch nerven, dass Du sie immer für den jeweiligen Einsatz umbauen musst (und selbst wenn man das irgendwann gut und schnell kann, es dauert trotzdem!) und zweitens kann eine Kombimaschine niemals so "abliefern" wie die Geräte, die speziell - für was auch immer -konzipiert wurden.

    Schau Dir das am besten live bei einem Händler an. Und probiere selber verschiedene Gerätetypen aus. Ich habe ganz wenig Platz, habe mich aber für zwei separate Maschinen entschieden. Die L220 (Cover von Bernina) ist sehr klein und ich komme trotzdem mit meinem Platz aus.

    Lieben Gruß
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden Maschinen sind bei mir auch in der engeren Wahl, mich schreckt allerdings der Gesamtpreis von über 1600 € ab. Ich weiß nicht, ob ich wirklich soviel covern werde... Aber danke fürs Feedback! LG Anke

      Löschen
  3. Deine FrauAiko gefällt mir total gut - tolle Stoffwahl und mit der weißen Hose Frühling pur ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  4. Deine Frau Aiko steht Dir gut! Vielleicht ist der Schnitt eher langweilig, aber mit dem tollen Punkte-Stoff wird er super in Szene gesetzt!
    Herzliche Frühlingsgrüsse, ReNAHTe

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Outfit! Manchmal brauchts doch einen 'langweiligen' Schnitt den man mit dem Stoff in Szene setzen kann! Deine Hose gefällt mir auch supergut .. ist die aus einem Japanbuch?
    Ich nähe schon 30 Jahre mit einer Husqvarna Overlok... unkaputtbar. Seit einem Jahr habe ich Luxus pur da ich meiner Freundin eine Bernina Overlok abgekauft habe die sie nur kurz in Gebrauch hatte. Jetzt habe ich hell und dunkel gefädelt, ist das nicht toll :-) Die Bernina ist natürlich super und zu empfehlen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe schon seit Jahren die Husqvarna Huskylock 910 und bin super zufrieden. Sie steht wie ne Eins auf dem Tisch, rattert auch über dicke Stoffe drüber und kann bei ganz dünnen Stoffen auch sehr sensibel sein. Als Cover habe ich die BLCS und möchte sie auch nicht mehr hergeben. Ich habe festgestellt, dass ein Kauf beim Händler immer vorzuziehen ist. Ich kann mir mehrere Maschinen anschauen und auch testen, habe beinahe jederzeit das persönliche Gespräch und am Preis? Da kann der Händler auch viel machen.
    Deine Aiko-Bluse finde ich sehr gelungen. So kommt der Stoff auch schön zur Geltung.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Tipps. Die BLCS ist mir definitiv zu teuer, vor allem, weil ich noch gar nicht weiß, ob ich wirklich viel covern werde. Ich bin mit einem Händler schon am verhandeln, mal schauen, was bei raus kommt, ich lass es Euch wissen. LG ANke

      Löschen