Montag, 17. Juli 2017

Ein Abschied ...



Und wieder sind vier Wochen vergangen seit meinem letzten Post... 

In diesen vier Wochen ist mein Leben auf den Kopf gestellt worden und zwingt mich, alles zu hinterfragen, Abstand zu suchen, Puzzelstücke wieder zusammen zu setzen.

In der kunterbunten Social-Media-Welt redet man nicht darüber, das Leben ist toll, alle sind glücklich und wissen sich bestens zu verkaufen. Probleme? Haben nur die Anderen.

Auch ich möchte nicht viel schreiben - nur soviel: ein so nicht erwartetes "Ereignis" hat mich aus der Bahn geworfen und in eine tiefe Krise stürzen lassen. Nichts ist mehr sicher in mir, alles wackelig. Manche nennen es Burnout, manche Lebenskrise. Keine Ahnung.

Ich weiß nur, so kann es nicht weitergehen. Was ich ändern muss, damit ich wieder in meine Bahn finde, weiß ich noch nicht, aber es wird wohl einiges sein, tiefgreifendes. Ich hoffe, es gelingt mir.

Ballast abwerfen ist der Anfang und dazu gehört auch dieser Blog. Zumindest vorerst werde ich hier nicht mehr weiterschreiben. Ich weiß ja nicht, wohin meine Reise geht. Vielleicht komme ich wieder.

Die letzten Bilder sind die zuletzt entstandene Bikerleggings TARA von pattydoo aus butterweichem Schlangenlederimitat von Ticino-Stoffe.

Macht's gut!


Verlinkt beim Creadienstag und RUMS

Kommentare:

  1. Nur nichts überstürzen! Es wird gelingen.
    Alles Gute wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    diese Social Media Welt ist nicht die wirkliche, sondern lenkt davon ab. Konzentriere Dich jetzt aufs Wesentliche und nimm' Dir dafür die Zeit, die es braucht. In unserem Alter passiert vieles, und das ist im Nachhinein meist auch gut, da es uns irgendwie weiter bringt, auch wenn es einem oft erst den Boden unter den Füßen weg zieht.

    Ich drücke Dich in Gedanken und wünsche Dir viel Kraft, Geduld, ein gutes Bauchgefühl für das, was für Dich wichtig ist und das nötige Quäntchen Glück.

    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Das kann ich alles gut gebrauchen. Im Moment sieht alles düster aus. Aber es ist nicht meine erste tiefe Krise, bisher bin ich immer gestärkt wieder auferstanden. Liebe Grüße Anke

      Löschen