Follow me

  

Dienstag, 24. Dezember 2019

Weihnachtskleid-Sewalong - Finale 2019


Heilig Abend ist Finaltag beim Weihnachtskleid-Sewalong 2019. Wie bereits in den Beiträgen zu Teil 2 und 3 beschrieben, habe ich mich für insgesamt drei Teile entschieden: einen Rock mit Schleife von dp Studio, ein Shirt mit gerafften Ärmeln aus der Burdastyle und einer Jacke aus einer La Maison Victor.


Und was soll ich sagen: ich bin mit der Kombination sehr zufrieden. Ich finde, mir ist ein stimmiges Ensemble gelungen, was durchaus weihnachtliche Anmutung hat. Das ist vor allem der zuletzt entstandenen Jacke zu verdanken. Aber der Reihe nach.




Das Shirt hat mir, wie bereits beim letzten Treffen erzählt, keine großen Probleme bereitet. Der Rock war da schon schwieriger und so ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht. Ich bin kein richtiger Fan davon, Rock und Futter fest miteinander zu verbinden. Dies birgt immer die Gefahr, irgendwo Falten zu bilden. Auch wenn beim Nähen alles super zusammenpasst, kann es getragen hier und da knitterig aussehen. So ist es mir auch ergangen. Da bereits der Knoten und der Schlitz des Rockes erheblich zeitaufwendig waren und mehrere Anläufe brauchten, bis ich halbwegs zufrieden war, habe ich mich am Ende entschieden, auf einen perfekten Fall des Rockes zu verzichten. Dennoch finde ich ihn gelungen.



Das Nähen der Jacke war anfangs auch problemlos. Jedoch hatte ich zu wenig Stoff geordert und zudem nicht bedacht, dass Karostoffe eher mehr Stoff benötigen, um die richtige Passform der Karos zu erzielen. Negativ aufgefallen ist es mir aber erst beim Bund. Diesen habe ich - durchaus sehr bewußt - im rückwärtigen Bruch wie eben auch das Rückenteil zugeschnitten. Soweit, so gut. Dabei habe ich aber das Vorderteil nicht mit in die Überlegungen einbezogen. Hier stimmten die Karos vom Bund nicht zum Rest. Was tun? Vor allem, wenn man keinen Stoff mehr hat, der reicht? Ich hätte ja die Vorderteile anders zuschneiden müssen.





Erst wollte ich den Bund einfach an der Seitennaht teilen, aber selbst für die Bundteile am Vorderteil reichte der Stoff nicht mehr. Also stückeln und Teile einsetzen oder die Verschiebung des Karos so lassen. Zwischendurch wollte ich Stoff nachkaufen, aber leider war er da schon ausverkauft. Ich habe mich für die erste Variante entschieden und wenn man es nicht weiß, sieht man es nicht, in der Regel sind die Arme davor. Allerdings bin ich nicht wirklich glücklich damit, das sind Dinge, die die perfektionistische Schneiderin in mir fuchst.


Im Großen und Ganzen können sich die drei Teile sehen lassen. Kombiniert habe ich den Rock mit einer schwarzen Strumpfhose und schwarz-weißen, flachen Schuhen. Drinnen werden Halbschuhe getragen, draußen mit der Jacke dazu gefütterte Stiefel. Geht beides gut. Highheels kommen bei mir nicht an die Füsse, die passen weder zu mir, noch möchte ich das meinen Füßen antun. Und auch Ballerinas fand ich nicht gut zum Outfit.


Und hier noch alle Details zum den Teilen. Wenn die Bescherung vorüber ist, werde ich mir sicher einen kleinen Zeitslot nehmen und mir all die anderen tollen Kleider und Outfits der mitnähenden Damen anzuschauen.



Rock
Schnitt: Le 402 von dp studio
Stoff: Baumwoll-Stretch von stoffe.de
Arbeitsaufwand: 12:30 h
Kosten: ca. 45 €

Shirt
Schnitt: Modell 108 aus der Burdastyle 09/2019
Stoff: Modal French Terry von Stoffe-Hemmers.de
Arbeitsaufwand: 5:45 h
Kosten: ca. 30 €

Jacke
Schnitt: Helen aus La Maison Victor 06/2016
Stoff: Bouclé mit goldenen Fäden von stoffe.de
Arbeitsaufwand: 16 h
Kosten: ca. 39 €
Verlinkt beim Me Made Mittwoch

Ich wünsche allen eine Frohe Weihnacht!

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Weihnachts-Outfit! Deine Schnittmusterauswahl finde ich (wie immer) sehr gelungen und der rote Jackenstoff ist ein echter Hingucker. Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und freue mich schon auf Deine Kreationen im nächsten Jahr!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es ungewohnt anzusehen, aber chic, würde es als japanischen Streetstyle einordnen. Die Präsentation gefällt mir auch sehr. Frohe Weihnacht! Regina

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand den Rock ja schon klasse, aber diese tolle Jacke ist wirklich das i-Tüpfelchen (trotz nervigem Gestückel). LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Outfit so toll! Einen hellen Rock hätte ich mir gar nicht vortellen können, aber dieser Schnitt und in dieser Kombi, klasse!
    Schöne Weihnachten und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz und gar großartiges Outfit!
    Dir noch schöne Festtage und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft schön geworden. Das sind ja genau deine Farben und die extravaganten Schnitte passen super dazu deinem Stil.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Ach Anke, so cool ist dein Outfit! Das passt alles perfekt zu dir... Erstaunlich wie produktiv du warst, Rock und Jacke sehen sehr aufwändig und akkurat genäht aus! Frohes Fest! Sarah

    AntwortenLöschen
  8. ich wäre nie auf die Idee gekommen einen weissen Rock zu sonst schwarz oben und unten zu kombinieren. Und es sieht super aus! Die Jacke dazu ist natürlich das I-Tüpfelchen. Tolles Outfit. LG & Dir noch ein schönes restliches Fest! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,

    ein typisches Grenzgängerdesign, es kleidet Dich ganz wunderbar. Mein persönlicher Favorit ist Deine megacoole Jacke, sie ist ein absoluter Eyecatcher.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Ganz ganz großes Kino! Drama und feminin, das ist wirklich eine tolle Kombi! Die Jacke ist eine schöne Ergänzung und bringt auch noch etwas Punk dazu, ich bin restlos begeistert. Die aufwändigen Ärmel an dem Shirt gefallen mir sehr, das passt so gut zu dem auffälligen Rock - kurzum Dir ist ein Hammer-Outfit gelungen! LG und schöne Feiertage! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Super tolle Kombi!
    Das mit den nicht passenden Karos hätte mir auch schlaflose Nächte bereitet. Lieber gestückelt als Karoversatz, gut entschieden.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön und das die Jacke noch fertig geworden ist, finde ich Klasse, die rundet das Ganze perfekt ab.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Ärgere dich nicht über die Jacke, niemand ausser dir weiß etwas. Der Rock gefällt mir sehr gut, vor allem die große Schleife mag ich.
    Dein komplettes Outfit passt wunderbar zusammen.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde das Outfit richtig gut! Vor allem mit der JAcke. Wirklich mal was anderes!
    Ich bin zwar spät dran, aber ich wünsche trotzdem noch frohe Weihnachten!
    Liebe Grüße, Karin aka Lina

    AntwortenLöschen
  15. Anke, die Jacke ist echt der Hammer! Sodass ich gerade keine Augen für die anderen beiden Teile habe. Beim Musterverlauf musst Du einen schon mit der Nase drauf schubsen. Also ich finde sie großartig! LG Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Dieses Outfit!! Ich wäre nie auf diese Kombination gekommen, ich finde sie einzigartig und richtig cool!

    AntwortenLöschen
  17. Jacke und Rock sind richtig, richtig cool. Das ist ganz Dein Style, ich bin schwer begeistert.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein cooles Outfit. Mir gefällt, dass es außergewöhnlicher und nicht 08/15 ist. Ich finde es steht dir ausgezeichnet! Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (Link einfügen) und in der Datenschutzerklärung von Google.